Haltung & Pflege

Haltung:

Hat der Malteser einmal die Spielregeln verstanden, ist das Leben mit ihm unkompliziert und schön. Einerseits ist er ruhig, verschmust und sehr anhänglich, andererseits braucht er aber auch Bewegung im Freien und Platz, wo er herumschnüffeln und toben kann. Nur wenn er beide Seiten seines Wesen ausleben kann, ist er glücklich und ausgeglichen.

Ob Haus oder ein kleines Appartement - der Malteser folgt seinem Menschen auf dem Fusse: ins Wohnzimmer, ins Schlafzimmer, in die Küche und sogar ins Bad oder auf die Toilette. Wenn man ihn glücklich machen will, dann sollte man ihn auch gewähren lassen. Er regt sich nämlich fürchterlich auf, wenn er weiss, daß sein Besitzer hinter einer verschlossenen Tür ist. Liebend gern springt er aufs Bett, Sessel oder Sofa - wenn man das nicht duldet, macht man ihm das von Beginn an unmissverständlich klar.

Pflege und Ernährung:
Sein Fresschen kann man auch selbst zubereiten: 120 g Futter am Tag sind völlig ausreichend. Diese Menge wird auf 60 g Fleisch, 30 g Gemüse und 30 g Reis aufgeteilt.
Oder eine (nach Packungsanweisung) richtige Menge vollwertiges erstklassiges Trockenfutter.
Wichtig ist, dass immer eine Schale mit kaltem Wasser für ihn bereit steht, denn er neigt aufgrund seines dichten Fells zum Austrocknen. Der Malteser frisst gern Süssigkeiten, aber dass er die nicht essen darf, versteht sich doch wohl von selbst!

Damit das Haarkleid so schön bleibt, muss man es täglich gründlich bürsten und anschließend kämmen. Durch das Kämmen erhält das Fell Glanz und Halt. Zum Baden sollte man ein rassespezifisches!! Shampoo aus dem Fachhandel benutzen. Sowie auch immer einen Weichspüler, damit die Haare nicht brechen.

(Quelltext www.hundeinfos.de )